Standort Dresden – Wirtschaft und Wissenschaft

Wirtschaft
  • Europaweit führender Standort für Mikroelektronik/Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK), z. B. Globalfoundries, Infineon; mehr als 25000 Beschäftigten in über 760 Unternehmen ist Silicon Saxony e.V. das größte europäische Netzwerk der Mikroelektronik
  • Biotechnologie und Pharmaindustrie (GlaxoSmithKline Biologicals)
  • Luft- und Raumfahrt (Elbe Flugzeugwerke Dresden; AOA Avionics Dresden GmbH)
  • Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau (VEM Sachsenwerk, Von Ardenne Anlagenbau, Gläserne Manufaktur VW-Werk)
  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Dr. Quendt, Pfunds Molkerei, Feldschlösschen Brauerei)
  • Druckindustrie (Gruner & Jahr)
  • Tourismus, Messen & Kongresse (Messe Dresden)
  • Medien und Unterhaltung (MDR, UFA)
  • Systementwicklung und Systemtechnik (SAP Systems, T-Systems)
Wissenschaft und Forschung
  • Technische Universität Dresden (Molecular Bioengeneering, DFG-Forschungszentrum)
  • Hochschule der Künste, HTW Dresden
  • Universitätsklinikum Dresden (führend in Deutschland)
  • Forschungszentrum Rossendorf
  • Max-Planck-Institut
  • Fraunhofer Institut
  • Erneuerbare Energien
Image